Rollmappe Japan

Arbeitstitel Rollmappe Waldi ;o)

Nach dem Hilfeschrei einer Bekannten, die für ihr Kind, das bald in eine Waldorfschule eingeschult wird eine Rollmappe nähen sollte – bot ich mich an, das für sie zu tun.

So bekam ich ein Schnittmuster, doch wir waren uns beide einig, dass 75 cm Länge uns definitiv zu viel ist.

Sie regte an, dass ich die Stifte in der Mitte anordnen könne und die Täschchen für die Blöcke dann an der Ober- und Unterseite anbringe.

Gesagt, getan ! Ich habe für die Stifteseite einen beschichteten Stoff gewählt, die Außenseite mit einem robusten Stoff vom Schweden versehen. Wunschgemäß habe ich dann noch (ohne Stickmaschine) den Namen auf ein ein Stück rotem Wollfilz „gestickzickzackt“ und an die Außenseite annäht (den Namen habe ich allerdings unkenntlich gemacht). Außerdem war mein Label gewünscht und, weil ich es süß finde, noch eine kleine Japanerin auf den Gipfel des Berges appliziert.

Da die Mappe für das Kind einfach zu verschließen sein sollte, habe ich die Gummiband-Knopf-Variante genommen.

Leider konnte ich das Aufrollen mit Stiften und Blöcken nicht ausprobieren. Denn zwar habe ich für Döchting auch diese tollen Stockmarstifte geholt und werde ihr auch noch so eine Rollmappe nähen, aber als ich es mit den Stiften und den blöcken ausprobieren wollte wurde mir schnell klar, dass das keine gute Idee ist.

Denn die Stifte färben sofort ab und bröckeln am Anfang auch etwas. Oh weh und neneneeee, lieber nicht.

So kann ich nur hoffen, dass der Abstand des Knopfes und die Länge des Gummis gut gewählt ist.

Und ich hoffe natürlich, dass die Mappe auch dem Kiddie gefällt !

Dieser Beitrag wurde unter Nähen abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

11 Antworten zu Rollmappe Japan

  1. LeNa sagt:

    Schick ist die japanische Waldi-Stifterolle geworden. Die Japan-Appli passt da ja wie die Faust auf´s Auge zu dem schönen Außenstöffchen. Allerdings ist mir die Funktion der Taschen am Rand nicht ganz klar. Was für Blöcke passen da hinein?
    LG LeNa

    • naehsprotte sagt:

      Mööööööööp ! Mit dieser Frage hast Du Dich als absoluter Waldi-Nichtkenner geoutet. ;o) Hüstel, ich gebe zu, auch ich musste mich da erst einmal schlau machen. Es ist ganz einfach, das sind Wachsmaler nicht in Stiftform, sondern halt als Block, damit kleine Kinder sie besser halten und flächig malen können.
      Das sind echt tolle Wachsmaler, aus Bienenwachs, die duften schon klasse. Musst Du mal nach Stockmar googeln.

      LG, Sprotti

  2. Andrea sagt:

    also die sieht ja wohl spitze aus! der stoff ist klasse, den hab ich auch herumliegen, wenn ich ihn hier bei dir so sehe, erinnere ich mich wieder daran 🙂
    mir gefallen diese stifterollen total gut, leider sollen die kinder in der schule immer schüttelpenale haben und nicht so eine, aber vielleicht mach ich für zuhause eine, oder für unterwegs! DANKE für die tolle anregung!
    GLG Andrea

  3. Mokind sagt:

    Sehr schön geworden! Klasse! :O)
    LG,
    Mokind

  4. Sarah sagt:

    Mmmmh, Stockmar-Wachser sind die Besten! (Gibts auch als Stifte.) Die riechen so hammergut und sind ungiftig und sowieso sollte jedes Kind mit denen malen!

    Sprotti, wir brauchen einen neuen Termin!

    Knutscher aus der Baustelle! (Heute reißen sie Eure alte Wand ein o.O)

  5. Hanni sagt:

    Liebe Sprotte!!! Die Bilder sind toll geworden!!! Und ich denke, dass betreffendes Kind sich bestimmt freuen wird !
    Da werde ich ganz neidisch und will auch auf die Waldorfschule … !!!

  6. Evi sagt:

    aja, die gute nähmaschine! danke für den tipp, aber ich hab mich leider noch nicht so lange mit meiner auseinandergesetzt, dass ich das mit dem knopfannähen hinbekomm… 😉 du hast’s ja echt drauf mit dem nähen! die rollmappe sieht einfach super aus. wie lange braucht man denn insgesamt dafür? 🙂

    • naehsprotte sagt:

      Oh weh, da fragst Du jetzt was ! Ich habe die Mappe ja zum allerersten Mal genäht und auch nicht an einem Tag. Insgesamt habe mich mich etappenweise an drei Tagen daran gesetzt und kann nur raten wieviel Zeit ich dafür gebraucht habe. Mit Planung und Stoffauswahl, Zuschnitt und dann dem Nähen ich Trödeltante bestimmt alles in allem 5 Stunden ! Die nächste geht aber garantiert schneller, da bin ich mir sicher, denn nun weiß ich ja wie es geht und worauf ich achten muss.

      LG Sprotti

  7. Ulrike sagt:

    Da werden das Lütte und die Waldis ja begeistert sein von der wunderschönen Stifterolle. Sie ist echt schön geworden. Da solltest Du für Euch auch eine machen.
    Liebe Grüße
    Ulrike

  8. Deborah sagt:

    Hallo!
    Das sieht ja toll aus!
    Ich moechte meiner Tochter zu ihrem Geburtstag auch so eine Mappe naehen 🙂 Wenn du aus deiner Erfahrung beim Naehen Tips zu Stoffgroesse oder zum Abstand der Naehte fuer die Bloecke bzw am Gummiband hast, waere das eine super Hilfe 🙂
    Habe bisher noch kein Muster im Internet gefunden, und lebe in USA…
    Liebe Gruesse ~ Deborah

  9. Hallo, liebe unbekannte.Unsere Tochter besucht ab März die Waldorfschule, seit tagen versuche ich
    eine stifterolle für Wachsmaltstifte u Wachsmalblöcke zu finden, leider bis jetzt ohne Erfolg,bis ich jetzt ihre Seite im Internet fand.Ich würde mich sehr über eine Antwort von Ihnen freuen.Liebe Grüße und Danke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.