Weihnachtsrock

Eine genähte Geschichte möchte ich euch ja nicht vorenthalten, ich hatte bloß gar keine Fotos vom „unfertigen“ Kleidungsstück gemacht und erst jetzt ein Foto bekommen.

Schon im November habe ich für eine Freundin einen Römö genäht. Sie hatte bei einem Besuch den Stoff (schwarzer Cordstoff in Kombination mit buntem Cordstoff im Desig*alstil) gesehen, den ich mir für einen Rock zur Seite gelegt habe und bat mich darum, ihr auch einen zu nähen. Guuuut, ich hatte genug Stoff für zwei Röcke und mich ans Werk gemacht.

Ihre Maße habe ich telefonisch bekommen und den Schnitt entsprechend angepasst, in der Hoffnung dass das fertige Stück dann bei unserem Besuch im Dezember bei der Übergabe auch passt. Abgemacht war, dass der Rock ungesäumt bleibt.
Denn das war mir zu heikel, so ganz ohne Anprobe. Eine Bekannte meiner Freundin sollte das nach der Anprobe übernehmen.

So reiste ich mit dem Rock im Gepäck im Dezember zu meiner Freundin und hoffte, dass ihr der Rock gefällt und dass er auch passt. Noch am Abend vor dem Abflug hatte ich mit dem Futter (denn das war mein erster Rock mit Futter) ganz schön Mühe. Denn ich habe das Futter zum Schluß in den fertigen Rock eingenäht und musste dann das Futter mit der Hand am Reißverschluss annähen. Püha, das war echt nicht einfach und ich forsche gerade nach einer Methode, mit der man sich dieses elend lange Stück Handnäharbeit ersparen kann und alles sauber mit der Maschine annähen kann.

Bei der Freundin angekommen gab es gleich die erste Anprobe und was soll ich sagen, der Rock ist total gut angekommen. Er passt super und gefällt ihr supergut. Hach, was bin ich froh, das erfüllt mich so richtig mit Zufriedenheit.

Die Bekannte hat nun die Länge angepasst und den Saum so gelassen wie er war. Denn ich hatte den Stoffrand einfach mit der Overlock versäubert. Auch das gefiel meiner Freundin sehr gut. Also hat sie einfach zwischen dem schwarzen Cord und dem bunten Cord etwas Länge herausgenommen. So blieb der schöne bunte Streifen in voller Länge erhalten.

Und so sieht mein Werk aus:

Römö

Da ich es bestimmt nicht schaffe noch etwas bis Silvester zu posten, wünsche ich euch allen einen guten Rutsch und ein gesundes Jahr 2012 !!!!

Eure Nähsprotte

 

Dieser Beitrag wurde unter Nähen abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Weihnachtsrock

  1. LeNa sagt:

    Wow, der ist total klasse, der Rock. Mutig, so an´s Werk zu gehen, mit telefonisch durchgegebenen Maßen. Hut ab. Ich schwitze ja schon, wenn ich für mich selbst etwas „direkt an der Frau“ anpassen soll.
    Solche ähnlichen Stöffchen habe ich auch hier. Mein Plan ist, etwas ähnliches draus zu werkeln. Und etwas anderes haben wir auch bald noch gemeinsam *freu* ;o)
    LG LeNa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.