Das war ein schöner Tag

Gestern auf dem Stoffmarkt, hach war das schön ! Ich bin mit meinen Einkäufen zufrieden. Ulrike und ich sind erst nach einem ausgiebigen Frühstück mit viel Geschnatter zum Stoffmarkt aufgebrochen, während die Männer mit den Kindern zu einem tollen Spielplatz fuhren.
Ich habe gar nicht auf die Uhr gesehen, aber es muss bestimmt schon 12:30 Uhr gewesen sein, als wir dort aufschlugen.

Wir hatten ja gehofft, dass es dann dort schon etwas ruhiger geworden ist, aber wurden schnell eines Besseren belehrt. Es war immer noch ganz schön voll und wurde erst zum Ende unseres Stoffmarktbesuches ruhiger.
Aus dem größten Getümmel, diesmal bei den Borten und dem Nähzubehör, haben wir uns weitestgehend herausgehalten.
Hatten wir doch vor uns diesmal zurückzuhalten, wanderte das eine oder andere Stöffchen dann doch in unsere Taschen. Aber ich habe nur wenige echte Schnäppchenstoffe gekauft, diesmal war ich vielmehr auf wertige Stoffe aus, die ich so in Kiel nicht bekomme. So habe ich dann sogar noch ein Meterchen Flora Fox abgestaubt.

Etwas geärgert habe ich mich dann aber auch noch, denn beim Kauf von insgesamt 5 verschiedenen Webbändern blieben anscheinend 2 Webbänder auf der Ladentheke liegen und wanderten nicht wie die anderen in der Papiertüte verstaut in meine Tasche.

Und es waren leider das FloraFox-Webband und das Miss Liberty Webband, die ich doch zu den gekauften Stoffen brauche. Doppelt ärgerlich, denn bezahlt waren natürlich alle 5 Webbänder !

Die Stoffe sind gerade alle in der Waschmaschine, daher kann ich euch jetzt nur mal den Berg der gekauften Sachen zeigen.

Weil wir dann noch lecker Eisessen waren, den Legostore in der Innenstadt besucht und bei McDonald gegessen haben, war es für alle Familienmitglieder ein absolut runder und wunderschöner Tag und wir fuhren alle zufrieden wieder in Richtung Norden.

Dieser Beitrag wurde unter Meine Stöffchen abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Responses to Das war ein schöner Tag

  1. Lena sagt:

    Puuh, mein „Berg“ war eindeutig höher und jetzt hängt alles zum trocknen auf der Terrasse. Aber es war ja auch mein „erstes Mal“ beim nächsten Mal wird es sicherlich auch etwas weniger. Meine Begleiterin und ich waren aber hellauf begeistert und wollen auf jeden Fall wieder hinfahren. Wir waren auch beide froh, dass wir die Familie zuhause gelassen hatten. Wir sind auch wirklich richtig lange dort unterwegs gewesen. Ich glaube um 9.30 Uhr waren wir dort und sind – mit ´ner Kaffeepause – um 14.30 Uhr wieder abgefahren. Wir mussten uns erstmal einen Überblick verschaffen und so hat dann alles etwas länger gedauert. Nächstes Mal ist auch das sicherlich etwas anders.
    Sonnige Grüße
    LeNa

    • naehsprotte sagt:

      Hallo Lena,
      na, das klingt doch sehr erfolgreich, und ja, beim ersten Mal (gestern war mein dritter Besuch auf dem Stoffmarkt) erschlägt es einen fast. Ganz so wenig habe ich gar nicht, insgesamt sind es 5 Jerseys und 3 Baumwollstoffe geworden. Allerdings ist das auch viel weniger als bei meinem ersten Besuch beim Stoffmarkt. Beim nächsten Mal können wir uns da ja mal treffen und zusammen ein Käffchen trinken. Von wo kommst Du denn, und – hast Du auch einen Blog ? Dann komme ich Dich da mal besuchen, schreib doch mal.

      LG,

      Sprotti

  2. Ulrike sagt:

    Du hast aber schönen Stoff gekauft.. 😉
    Ja, wir hatten in der Tat einen wirklich netten und irgendwie rauschhaften Tag. Das Wetter hat diesmal auch super mitgespielt, die Kinder wussten wir gut beschäftigt und von den Papas behütet auf dem Spielplatz. Wir konnten also richtig genießen.
    Gut, dass nicht jeden Samstag Stoffmarkt ist, denn leider wohne ich nicht weit genug weg, vom Alsterdorfer Markt – sehr gefährlich…
    Mein Stoff ist durchgewaschen und ich bräuchte jetzt nur noch nähen. Hätte ich doch nur mehr Zeit dafür!
    Ich freue mich schon auf unser nächstes Treffen!

    Liebe Grüße
    Ulrike

  3. Lena sagt:

    Hallo Sprotti,
    ich habe noch keinen Blog bzw. er ist noch leer. Ich muss mich die Tage nochmal daran setzen und endlich loslegen. Ich habe da noch so ein paar technische Problemchen ;). Mal sehen, wie ich damit fertig werde. Wenn es denn soweit ist, sag ich Bescheid.
    Ich habe gerade mal gezählt und bin auf 9 Jerseys und 6 Baumwollstoffe gekommen.
    Das mit dem Käffchen können wir gerne mal machen. Ich glaube, der nächste Stoffmarkt ist am 04.06. oder? Da bin ich allerdings in Bella Italia. Einerseits ärgerlich, andererseits aber auch soooo schöööön.
    Ich wohne übrigens so bummelig 70 km nördlich von Hamburg. Wir haben zwar einen Stoffdealer in the town, aber die Auswahl …., die Preise …, is man nich so dolle. Da war man natürlich um so begeisterter auf dem Stoffmarkt.
    LG Lena

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.