Grosser Swimmie

Genau, gestern habe ich den Swimmie noch einmal genäht. Diesmal einen großen, weil ich im Moment zweimal in der Woche gemeinsam mit min Döchting zum Schwimmen gehe und den kleinen Swimmie für all unsere Sachen zu klein fand. Denn ich schmeiße da einfach alles rein, Duschzeug, Schwimmbrille, Tauchring, Schrankschlüssel, Schwimmgurt. Wenn wir dann vom Schwimmen kommen und duschen gehen, wandern auch die nassen Badesachen hinein, das Duschzeug vorerst wieder raus und klar, der Schlüssel auch. Aber alles was nass ist kommt oder bleibt im Swimmie und so ist die Tasche immer trocken.

Da wir zum Duschen immer die ganzen Haarspangen und Haargummis auch einfach in den kleinen Swimmie geworfen hatten und diese dann nach dem Fönen erst einmal herauswühlen mussten, wünschte sich Döchting außen eine Tasche an den Swimmie. Eine Tasche für die Haaruntensilien. Tataaaaaaa, die hat der Swimmie nun.
Außerdem konnte ich endlich mal den grünen Hilcostoff verwenden. Der sollte nämlich eigentlich zu einer Tischdecke werden, aber großflächig verwendet bekommt man von dem Stoff echt einen Grellgrünfarbflash. Aber so dosiert und kombiniert mit dem weißgrundigem Matroschkastoff sieht das Ganze richtig gut aus. Und mein erstes Werk mit Label. Wie gefällt euch mein neuer Swimmie ?

Dieser Beitrag wurde unter Nähen abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Grosser Swimmie

  1. Petra sagt:

    Hallo Nähsprotte, der Swimmi sieht gut aus. Wenn Du von der Kissenproduktion auf Swimmis umsteigen möchtest: hier ist Bedarf. Mein Schulkind hat einmal pro Woche Schulschwimmen und die nasse Badehose kommt nur in eine schlichte Plastiktüte.
    Woher nimmst Du die Zeit? Ich sitze immer noch an meiner Strickjacke und wenn es so weitergeht ist sie erst nächsten Herbst fertig.
    Liebe Grüßle! Petra

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.